Love me gender

 

„Love me gender – Das AK-Erfolgstheaterstück am Freitag, 8. Februar im Pfarrzentrum St. Leonhard

 

„Love me gender - sag mir, wo die Frauen sind“ ist eine satirische Collage, die sich mit Frauenbildern, Frauenklischees und handfesten Frauenbenachteiligungen auseinandersetzt. Bei seiner Uraufführung in Linzer AK-Bildungshaus Jägermayrhof wurde das Theaterstück von Publikum und Kritik begeistert aufgenommen. Am Freitag, 8. Februar, um 20 Uhr ist „love me gender“ im Pfarrzentrum St. Leonhard zu sehen.

 

Noch immer verdienen Frauen im Durchschnitt in Oberösterreich um ca. 30 Prozent weniger als Männer. Noch immer stoßen sie – selbst bei besserer Ausbildung als Männer - in ihrer Karriere an „gläserne Decken“. Noch immer reiben sie sich auf in den von ihnen erwarteten Rollen als Hausfrau und Mutter, Geliebte und Ehefrau.

 

Was leider so wahr ist, aber gar nicht lustig klingt, haben Claudia Seigmann von „theaternyx“ und Regisseurin und Schauspielerin Brigitta Waschnig ganz ohne moralisch erhobenen Zeigefinger und mit viel Witz zu einer von kreativen Ideen sprühenden Szenenfolge verarbeitet. Monika Pallua, Sabine Herget und CO-Autorin Claudia Seigmann als Schauspielerinnen setzen die Episoden unter der Regie von Brigitta Waschnig wirkungsvoll in Szene.

 

„Love me gender“ ist eine Koproduktion von AK-Kultur, dem Frauennetzwerk „fiftitu%“ und der Theatergruppe „theaternyx“.